Vorheriges FotoNächstes Foto
 

Wanderungen

Wenn Entspannung für Sie Wandern bedeutet…

Für die Freunde von Entdeckungstouren und Wanderungen bietet unsere Region viele einzigartige Zielorte, Schluchten, traditionelle und historische Dörfer, unerforschte aber auch bekannte Strände. Beim Durchwandern all dieser Regionen werden Sie auf üppige Flora und Fauna stoßen, auf imposante Berge, unberührte Strände, archäologische Stätten, traditionelle Kaffeehäuser, Tavernen und zusammen mit alledem auf eine enorme Geschichte.

Das Hotel Vritomartis bietet Ihnen die Möglichkeit, einige dieser Orte durch von uns organisierte Wanderungen kennenzulernen.

Samaria-Schlucht

Die Samaria-Schlucht ist die bei Weitem bekannteste und meistbesuchteste von allen Schluchten. Sie befindet sich im Westen Kretas, im Bergmassiv Lefka Ori und ist die größte Schlucht Europas mit einer Länge von 18 Kilometern. Sie verfügt über eine extrem üppige Flora und Fauna. In der Schlucht werden Sie auf einzigartige Arten stoßen, die durch internationale Gesetzgebung geschützt werden. In der Samaria-Schlucht können Sie deren berühmte Bewohner bewundern, die Kretische Wildziege, die von den Einheimischen "Agrimi" und von den  Touristen "Kri-Kri" genannt wird. Gegen Ende der Schlucht, bei den berühmten "Sidires Pyles", wird die Schlucht so eng, dass Sie fast gleichzeitig beide Seiten berühren können, die sich 350 Meter hoch über Ihnen erheben und einen eindrucksvollen Anblick bieten. Um die Samaria-Schlucht zu durchwandern benötigen Sie 6-7 Stunden mit den entsprechenden Stopps zum Fotografieren und zum Bewundern der atemberaubenden Landschaft. Sie endet am Dorf Agia Roumeli, von wo aus Sie die Fähre nach Chora Sfakion nehmen können.

Imbros-Schlucht

Einmal die Woche organisieren wir einen Ausflug zur benachbarten Imbros-Schlucht. Sie ist sehr schön und etwas weniger besucht als die Aradena-Schlucht, jedoch leichter zu durchwandern. Für diese Route braucht man ungefähr zwei Stunden. Die Imbros-Schlucht (die in der Nähe des FKK-Hotels Vritomartis endet), wird häufig im Frühling durchwandert, da sie als alternative Route vor der Öffnung der Samaria-Schlucht genutzt wird. Sie mag kürzer sein, ist jedoch einen Besuch wert, denn sie ist malerischer und voller wilder Schönheit. Die Imbros-Schlucht ist leichter zu durchwandern und macht eine geringere Herausforderung als die Samaria-Schlucht aus, bleibt jedoch eine "ernstzunehmende" Strecke und kein einfacher Spaziergang!

Aradena-Schlucht

Einmal die Woche organisieren wir eine Wanderung durch die Aradena-Schlucht, eine der eindrucksvollsten Schluchten der Region. Die Aradena-Schlucht (die nicht weit von Loutro entfernt liegt) ist nicht so viel besucht und die Strecke ist etwas schwieriger, als die der Imbros-Schlucht, mit einigen steilen  Pässen. Sie befindet sich ca. 19 Kilometer westlich von Chora Sfakion auf dem Weg nach Anopoli und Agios Ioannis. Ihr Eingang liegt in den südlichen Hängen des Bergmassivs Lefka Ori, nördlich des verlassenen Dorfes Aradena und sie endet im Lybischen Meer, neben dem schönen Marmara-Strand mit den Marmorfelsen, etwas westlicher von Loutro. Für diese Wanderung braucht man gutes Schuhwerk und etwas Erfahrung und sie dauert ungefähr zweieinhalb bis drei Stunden.

Weitere Ausflüge, die Sie alleine unternehmen können sind …

Die Illingas-Schlucht (dicht bei Chora Sfakion), die seltsamerweise völlig unbekannt ist, jedoch nach starken Regenfällen vor einigen Wintern, inzwischen schwer zu begehen ist. Auf ihrer Nordseite kann man zu bemerkenswerten verlassenen Dörfern gelangen, die sich oberhalb von Anopoli befinden.

Der Berg Pachnes (höchster Gipfel 2453m hoch) im Herzen des Bergmassivs Lefka Ori, ist von verschiedenen Punkten aus zugänglich. Es handelt sich um eine ruhige Mondlandschaft mit einem wunderschönen Blick über das ganze westliche Kreta vom Gipfel aus.

Agia Roumeli in Richtung Agios Ioannis

Diese Strecke beginnt entlang der Küste am fast menschleeren Strand Agios Pavlos (möglicher Kleidung optional Strand), und endet, nach einer Wanderung durch einen Kiefernwald auf einem alten Wanderpfad, der nach Agios Ioannis führt. Sie bietet einen wunderbaren Ausblick und, wenn Sie Glück haben, die Gelegenheit Weißkopfgeier zu  sehen.

Agia Roumeli in Richtung Loutro

Beginnt an derselben Stelle, führt jedoch, im Gegensatz zum aufsteigenden Wanderpfad, etwas oberhalb  gelegen an der Küste entlang in Richtung Loutro.

Loutro in Richtung Chora Sfakion (oder umgekehrt)

Eine kurze Strecke entlang der Küste. Der interessanteste Punkt ist der schöne Strand Glyka Nera. Es handelt sich um einen bekannten Strand, der von Freunden der Freikörperkultur bevorzugt wird und zu dem regelmäßige Ausflüge vom Team des FKK-Hotels Vritomartis organisiert werden.

Weitere Wanderungen…

Um sich über alle möglichen Strecken zu informieren, steht Ihnen an der Rezeption ein vollständig aktualisierter Wanderführer zur Verfügung, falls Sie daran interessiert sein sollten, Wanderungen alleine zu organisieren. Fragen Sie danach. Er ist sehr interessant und wird Ihnen hilfreich sein.